3 in 1-Glücksrad drehen – Spenden- Aktion kein Plastikmüll

Zur Weihnachtszeit ist der Jugendrat  bepackt mit selbstbedruckten Papiertüten  und einem Glücksrad losgezogen und hat sich in der Innenstadt aufgestellt. Gegen eine Spende durfte  jeder der wollte gegen Spende einmal drehen. Gewinnen konnte man eine befüllte Papiertüte. In den Tüten waren kleine Überraschungen aus dem Fairtrade Handel. Die Spenden gingen an das Hospiz.

Warum hat der Jugendrat Papiertüten benutzt? Weniger Tüten bedeuten weniger Müll! In Deutschland gelangt nur ein Bruchteil der genutzten Einweg-Plastiktüten über den gelben Sack ins Recycling. Viele Plastiktüten landen (z.B. als Mülltüten genutzt) im Hausmüll und werden verbrannt. Der Rest wird weggeworfen und verschmutzt Straßen, Grünflächen oder Gewässer. Plastiktüten benötigen mehrere hundert Jahre bevor sie abgebaut sind.

In Europa werden lediglich 7 von 100 Plastiktüten recycelt und ca. 89% verbrannt. Durch die Verbrennung gehen wertvolle Rohstoffe verloren, welche durch neue ersetzt werden müssen.

Kommentare

comments