Warum ein Jugendrat?

als Ansprechpartner:

Stellt Euch vor, ihr wollt eine neue Cross-Strecke haben. Die kostet Geld, man benötigt Platz und einen Ort. Der Jugendrat setzt sich für Eure Interessen ein. Er hilft Euch, die richtigen Schritte zu gehen.

als Vermittler:

Manchmal gibt es mehr als einen Wunsch. Ihr wollt eine Cross Strecke, andere einen Bolzplatz oder eine Disco. Häufig ist nicht alles gleichzeitig umzusetzen. Der Jugendrat vermittelt zwischen den Jugendlichen und der Stadt, was zu welcher Zeit möglich ist.

als Interessensvertretung:

Der öffentliche Raum (Fußgängerzone, Parks, usw.) ist auch Euer Raum. Er ist nicht nur für die Käufer_innen in den Geschäften oder für Erwachsene gedacht.

Wenn Veränderungen in Buchholz geplant sind, die Euch betreffen, dann diskutiert der Jugendrat mit und macht eigene Vorschläge.

weil Demokratie vom Mitmachen lebt:

Wenn niemand mitmacht, brauchen wir keine Demokratie. Dann reicht ein Diktator oder eine Königin. Solche Leute werden nicht gewählt und glauben zu wissen, was gut für Euch ist.

Nur wenn ihr mitmacht, wird Eure Umwelt so, wie sie Euch gefällt. Nicht alles lässt sich umsetzen. Aber wenn keiner mitmacht, wird nichts umgesetzt.

 

zurück zur Startseite